Solider Auftakt für Kaymer in Shanghai

Bild zum Artikel 'Solider Auftakt für Kaymer in Shanghai'

Martin Kaymer gelang ein ordentlicher Auftakt bei den BMW Masters in Shanghai. Der Deutsche blieb am ersten Tag drei Schläge unter Par und ging damit auf dem geteilten 18. Rang ins Clubhaus. Vorne liegt der Spanier Sergio Garcia, während Maximilian Kieffer und Marcel Siem Durchschnittsrunden hinlegten.

Kaymer benötigte zum Start 69 Schläge auf dem Par-72-Kurs und kam auf fünf Birdies bei zwei Bogeys. Das reicht für einen geteilten 18. Rang. Sein Abstand zum Führenden, Sergio Garcia, beträgt damit fünf Schläge. Der Spanier legte eine 64er-Runde hin und liegt acht Schläge unter Par. Dabei schaffte er neun Birdies bei nur einem Bogey. Dicht dahinter folgen der Koreaner An Byeong Hun und Victor Dubuisson aus Frankreich mit je 65 Schlägen.

„Ein solider Auftakt, leider habe ich auf den ersten neun Loch nicht besonders glücklich geputtet“, sagte Kaymer dem SID, „die zweiten Neun waren sehr gut und haben mich zurück ins Turnier gebracht. Ich bin zufrieden und habe gute Schläge gemacht, jetzt geht es am Freitag darum, mich in eine gute Position für das Wochenende zu bringen.“

Kieffer und Siem begnügten sich derweil mit Par-Runden und belegen zunächst den geteilten 48. Rang. Kieffer kam auf zwei Birdies und zwei Bogeys, Siem hatte je ein Birdey und Bogey.

Die BMW Masters auf dem Gelände des Lake Malaren Golf Clubs, die mit 6,5 Millionen Euro dotiert sind, sind die letzte Station des Race to Dubai vor dem Finale in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Vorjahr gewann im Übrigen Marcel Siem das Turnier.

 

Artikel zum Thema