Alex Cejka nach zwei Runden in guter Position in Kanada

Alex Cejka auf dem Vormarsch. Der Münchner hat sich nach einer guten zweiten Runde bei den RBC Canadian Open um

gleich 20 Plätze verbessert und belegt nun vorm Start des Wochenendes den geteilten 10. Rang. In Führung liegen weiterhin die US-Amerikaner Dustin Johnson und Luke List, während ein kanadischer Amateur für Furore sorgt.

Cejka benötigte am Freitag 69 Schläge auf dem Par-72-Kurs des Glen Abbey GC in Oakville/Ontario und schaffte dabei vier Birdies bei nur einem Bogey. Insgesamt kommt er damit auf 140 Schläge, also vier unter Platzstandard nach zwei Runden.

Kurios: Die ersten fünf des Leaderboards spielten allesamt 71er-Runden, gingen also im Gleichschritt voran. Johnson kam auf sechs Birdies, drei Bogeys und ein Double Bogey am 12. Loch. List wiederum hatte vier Birdies und drei Bogeys. Beide führen mit 137 Schlägen.

Die Story der ersten zwei Tage beim mit 5,9 Millionen Dollar dotierten Turnier der US PGA Tour ist allerdings ein Kanadier: Amateur Jared du Toit hielt bislang gut mit und belegt mit 138 Schlägen den geteilten 3. Rang, womit er den Turniersieg zunächst mal klar in Sichtweite hat.

 

Neuen Kommentar schreiben