Cejka fällt auf Hawaii an Tag Zwei leicht zurück

Alex Cejka konnte seine Form am zweiten Tag in Kapalua auf Hawaii nicht ganz bestätigen. Beim Turnier der Champions verspielte

sich der Münchner wohl die Chance auf eine Top-Platzierung. Der 45-Jährige lieferte mit 144 Schlägen eine durchwachsene Leistung und blieb einen Schlag unter Platzstandard, der bei Par-73 liegt. Damit fiel Cejka auch Platz 26 zurück.

Die Führung und damit die beste Chance auf die 5,9 Millionen Dollar Preisgeld schnappte sich Jordan Spieth. Der Weltranglisten-Erste aus den USA überzeugte mit einer 64er-Runde (130 Schläge). Sein Landsmann Kevin Kisner ist ihm auf den Fersen, hat jedoch bereits vier Schläge Rückstand auf den Vorjahressieger des US-Masters und der US Open.

 

Neuen Kommentar schreiben