Cejka wird Sechster in Sea Island

Am Schlusstag der US-Tour in Sea Island/Georgia hat Alex Cejka mit einem starken Finish seinen Platz in den Top Ten

verteidigt. Mit 271 Schlägen fiel der 44-Jährige allerdings vom vierten auf den sechsten Platz zurück.

Den Sieg und eine Prämie in Höhe von 1,026 Millionen Dollar sicherte sich der US-Amerikaner Kevin Kisner. Der 31-Jährige aus South Carolina baute bei der Abschlussrunde seinen Vorsprung gegen Landsmann Kevin Chappel sogar noch auf sechs Schläge aus (260).

Cejka war zwischenzeitlich nach zwei frühen Bogeys sogar aus den Top Ten rausgerutscht. Nach drei 67er-Runden spielte der 44-Jährige am Sonntag auf dem Par-70-Seaside-Kurs lediglich Platzstandard. Doch dann zeigte Cejka ein starkes Finish: Mit zwei Schlaggewinnen auf der 15 und 16 meldete sich der Marienbader eindrucksvoll zurück.

Der 44-Jährige war als einziger Deutscher bei der US-Tour gestartet. Bei dem mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Turnier, bei dem jeder Starter an den ersten beiden Tagen je einmal auf dem Par-70-Seaside-Kurs und einmal auf dem Par-72-Plantation-Kurs antreten musste, war Cejka in der Woche zuvor im mexikanischen Playa del Carmen noch am Cut gescheitert, nachdem er in seiner Whalheimat Las Vegas Zweiter geworden war.

 

Neuen Kommentar schreiben