Danny Willett wechselt auf die PGA Tour

Angetrieben von seinem Triumph beim zweiten Major des Jahres, dem Masters in Augusta, wechselt der Englänger Danny Willett die Serie.

Künftig tritt er auf der US PGA Tour und nicht mehr auf der European Tour an.

Möglich machte dies eben jener Major-Sieg, der eine fünfjährige Spielberechtigung für die US-Tour mit sich bringt.

Beim Masters düpierte der 28-Jährige auf der Schlussrunde den bis dahin klar führenden Jordan Spieth, der sich einen schweren Patzer geleistet hatte. Zudem sprang Willett mit dem Erfolg auf Platz 9 der Weltrangliste. Es ist das erste Mal, dass der Engländer die Top 10 geknackt hat.

 

Neuen Kommentar schreiben