Dodt behauptet Führung an der Goldküste

Andrew Dodt hat seine Führung bei den Australian PGA Championship halten können. Im RACV Royal Pines Resort führt der Australier

weiterhin zwei Schlägen. Dabei legte der Führende mit einer 70 eine eher durchschnittliche Runde hin.

Dodt spielte dabei an drei Löchern ein Bogey, dafür aber immerhin fünf Birdies, wodurch er seine Runde mit 2 unter Par und somit insgesamt 202 Schlägen abschloss. Das gleiche Ergebnis stand auch für den Zweitplatzierten Ashley Hall zu Buche, dem an der 9 und an der 15 sogar zwei Eagles gelangen. Drei Bogeys machten aber ein besseres Resultat zunichte.

Ebenfalls auf den zweiten  Rang hat sich Harold Varner III geschoben. In der Spitzengruppe war seine 67er-Runde die stärkste, nachdem der Amerikaner am Vortag mit zwei Double-Bogeys gepatzt hatte. Mit insgesamt 204 Schlägen teilt er sich nun den zweiten Platz mit Hall und kann dem Führenden Dodt immer noch gefährlich werden.

Neuen Kommentar schreiben