Dominic Foos überrascht in Johannesburg

Die widrigen Wetterbedingungen ließen Dominic Foos kalt. Der Youngster hat anders als Routinier Marcel Siem den Cut überstanden und hat

eine solide zweite Runde bei den Joburg Open hingelegt.

Der 18-Jährige blieb auf dem Par-72-Kurs zwei Schläge unter dem Platzstandart und verbesserte sich somit sogar um vier Schläge. Auf Rang 40 startet er in Runde drei.

Siem ist dagegen ausgeschieden. Vier Bogeys auf den letzten sieben Löchern ließen den 35-Jährigen ordentlich zurückfallen. Zwei Schläge fehlten am Ende, Siem scheiterte mit 144 Schlägen am Cut.  

In Führung lag zur Halbzeit der Engländer Daniel Brooks (135).

 

Neuen Kommentar schreiben