Drama in Palm Beach! Bohn erleidet Herzinfarkt

Durch eine souveräne Runde hat Alex Cejka in Palm Beach Gardens den Cut überstanden. Am zweiten Tag spielte der Deutsche

mit einer 70er Runde Platzstandard und arbeitete sich so auf den geteilten 28. Rang nach vorne.

Am ersten Tag hatte er noch einen Schlag mehr benötigt. Zu den vorderen Plätzen fehlt allerdings noch ein ganzes Stück. Der Führende Rickie Fowler spielte bereits zum zweiten Mal in Folge eine 66er Runde und liegt mit acht Schlägen über dem Platzstandard einen Schlag vor Jimmy Walker. Auf Platz drei folgt Sergio Garcia aus Spanien mit insgesamt 134 Schlägen.

Cejka (141 Schläge gesamt) spielte drei Birdies, aber auch drei Bogeys. Am ersten Tag hatte der 45-Jährige noch mit einem Hole-in-One begeistert. Weitere deutsche Teilnehmer auf dem US-Tour-Turnier sind nicht am Start.

Für einen Schockmoment sorgte Jason Bohn. Der US-Amerikaner erlitt einen leichten Herzinfarkt und wurde anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Zuvor hatte Bohn über Schmerzen in der Brust geklagt. Mittlerweile ist er stabil, weitere Untersuchungen seien aber nötig.

Neuen Kommentar schreiben