Dredge führt in Farsö

Nach dem zweiten Tag der European Tour in Farsö führt ein Waliser das Feld an. Für Deutschlands Golfer war es

ein Tag zum Vergessen. Kaymer muss sogar um die Ryder-Cup-Teilnahme fürchten.

Der Waliser Bradley Dredge konnte sich am zweiten Tag mit einer fünf unter Paar an der Spitze behaupten und führt das Feld nach zwei Tagen mit 13 Schlägen unter Par an. Auf Platz zwei folgt der Schwede Joakim Lagergren (-10), den dritten Rang teilen sich Richard Sterne (RSA) und Thomas Peiters mit jeweils neun Schlägen unter Par.

Martin Kaymer muss ebenfalls um seine Teilnahme am prestigeträchtigen Turnier bangen. Der 31-Jährige liegt nach der zweiten Runde in Farsö nur auf Rang 26. Kaymer kann es nicht mehr aus eigener Kraft  schaffen, sich über die europäische Wertung zu qualifizieren. Er muss auf eine Wildcard von Europas Team-Kapitän Darren Clarke hoffen.

Für Florian Fritsch ist das Turnier im dänischen Farsö vorbei, nachdem er den Cut verpasst hat.

Neuen Kommentar schreiben