Europa-Tour-Finale: Kaymer rutscht aus den Top 10

Nach dem hoffnungsvollen ersten Tag der DP World Tour Championship verschlechterte sich Martin Kaymer von Runde zu Runde. Der 30-Jährige liegt

vor dem Schlusstag mit insgesamt 208 Schlägen nur noch auf einem geteilten 13. Platz.

Maximilian Kieffer hatte keinen weiteren Leistungsabfall zu verbuchen und kehrte mit einer 71 ins Dubaier Klubhaus zurück. Der Düsseldorfer benötigte bis hierhin 213 Schläge und rangiert auf Platz 40.

Deutlich besser lief es für Andy Sullivan. Der Brite verteidigte seine Führung vor dem Weltranglistendritten Rory McIlroy. Beide trennt jedoch nur ein Schlag, sodass vor der finalen Runde noch alles offen ist. Auf Rang drei folgt der US-Amerikaner Patrick Reed.

 

Neuen Kommentar schreiben