European Tour: Fitzpatrick mit erstem Titel

Insgesamt 269 Schläge benötigte Matthew Fitzpatrick, dann war sein erster Titel auf der European Tour perfekt. Mit zwei Schlägen Vorsprung

vor Fabrizio Zanotti, Shane Lowry und Sören Kjeldsen gewann der 21-jährige Engländer das British Masters in Woburn und sicherte sich ein Preisgeld von 500.000 Pfund.

Bedanken durfte sich Fitzpatrick bei Kiradech Aphibarnrat, der einen rabenschwarzen Tag erwischte. Nach 54 Löchern war der Thailänder noch geteilter Führender, landete letztlich aber nur auf einem enttäuschenden achten Rang.

Für die vier deutschen Teilnehmer verlief das Turnier wenig erfolgreich. Bereits nach zwei Tagen war für das Quartett Schluss. Die beste Leistung zeigte noch Florian Fritsch, der mit Runden von 74 und 71 (+3) seine Koffer aber ebenfalls zur Halbzeit packen musste.

 

Neuen Kommentar schreiben