European Tour: Kaymer schwach bei Wang-Sieg

Jeunghun Wang hat sich seinen dritten Titel auf der European Tour gesichert. Im Stechen konnte sich der Südkoreaner gegen Joakim

Lagergren und Jaco Van Zyl beim Commercial Bank Masters in Doha durchsetzen.

Wang begann den Tag mit einer Drei-Schläge- Führung, wurde dann aber von seinen beiden Verfolgern auf den Back Nine abgefangen. Am 16. Loch konnte er sich noch mit einem Birdie den Platz an der Sonne holen. Durch ein Bogey an der 17 musste er ins Stechen.

Mit 21 Jahren und 144 ist er nach Matteo Manassero und Seve Ballesteros der drittjüngste Spieler, der drei Siege auf der Tour einfahren konnte. „Ich will mir in diesem Jahr keinen Druck machen. Ich will einfach von den anderen Spielern lernen. Ich bin sehr zufrieden und will einfach weiter spielen“, zeigte sich Wang nach dem Sieg glücklich.

Martin Kaymer dagegen fiel in der Gesamtwertung zurück. Nachdem er am letzten Tag eins über Par lag, musste er sich mit Platz 48 und insgesamt 283 Schlägen zufrieden geben. Bester Deutscher wurde Alexander Knappe. Der Paderborner landete auf dem 28. Rang (280 Schläge).

Bernd Ritthammer und Maximilian Kieffer scheiterten am Cut. Marcel Siem wurde bereits zuvor disqualifiziert.

Neuen Kommentar schreiben