European Tour: Kieffer verpasst Top-30 – Fraser siegt

Maximilian Kieffer hat trotz einer Aufholjagd am Schlusstag der Maybank Championship in Kuala Lumpur eine Top-30-Platzierung verpasst. Mit seiner 69er

Schlussrunde auf dem Par-71-Kurs des Royal Selangor Golf Club verbesserte sich der Deutsche zwar noch um sechs Positionen, jedoch reichte es letztlich nur für Platz 31.

Mit insgesamt 279 Schlägen lag Kieffer damit zehn Schläge hinter dem Gewinner Marcus Fraser. Der Australier (269) holte sich mit einer 68 am Sonntag den Sieg vor dem Koreaner Soomin Lee und Miguel Tabuena (beide 271).

Die Schlusslöcher erwiesen sich dabei als besonders dramatisch: Am 16. Loch lag Fraser noch zwei Schläge hinter Lee, doch der Koreaner leistete zum Ende noch zwei Doppel-Bogeys, sodass Fraser ohne große Mühen vorbeizog. „Ich hatte das Gefühl, dass ich noch eine Chance hatte. Er ist noch ziemlich jung und es ist ein enormer Druck, bei so einem großen Turnier in Führung zu liegen“, sagte Fraser über den Koreaner.

Martin Kaymer und Marcel Siem waren am Freitag bereits am Cut gescheitert.

 

Neuen Kommentar schreiben