European Tour: Wall gewinnt in Schottland

Anthony Wall hat seine Durststrecke beendet. Über 16 Jahre und 400 Starts nach seinem ersten Titel bei der European Tour

gewann er das Finale im Match Play in Aberdeen gegen Alex Noren. „Ich kann gar nicht beschreiben wie glücklich ich bin – es fühlt sich unglaublich an“, so Wall.

Dabei sah es zu Beginn nach einem Sieg von Noren aus, der sich früh absetzen konnte. Allerdings wollten die Puts mit fortlaufender Runde nicht fallen. Ein ums andere Mal rasierte er nur die Lochkannte. Das brachte Wall zurück – und wie. Bei Loch elf ging er in Führung und gab diese nicht mehr ab. „Ich habe irgendwas beim Putten gefunden in dieser Woche“, sagte der glückliche Sieger.

DAZN – Die Livestream-Revolution von Perform

Der deutsche Starter Maximillian Kieffer war bereits im Viertelfinale gegen Oliver Fisher ausgeschieden. Fisher verlor seinerseits das Spiel um Platz drei gegen James Morisson.

 

Neuen Kommentar schreiben