FedEx-Cup: Day baut Führung in Lake Forest aus

Trotz einer zwischenzeitlich durchwachsenen Runde zieht Jason Day beim dritten Play-off-Turnier um den FedEx-Cup weiter einsam seine Kreise an der

Spitze. Am Ende baute der Australier seine Führung in Lake Forest/Illinois sogar noch aus.

Gleich vier Bogeys kassierte der 27-Jährige einen Tag nach seiner Galavorstellung auf der zweiten Runde, als ihm eine bärenstarke 63 gelungen war. „Ich versuche immer noch mich zu steigern und aggressiv zu bleiben. Ich hatte heute einige mentale Fehler da draußen“,  so Day, der nun mit insgesamt 193 Schlägen ein sattes Polster auf die Konkurrenz hat.

Hinter ihm folgen die beiden US-Amerikaner Scott Piercy und Daniel Berger, beide verbuchen insgesamt 199 Schläge nach den ersten drei Runden. Dahinter folgt bereits der Weltranglistenerste Rory McIlroy, dem auf den letzten vier Löchern starke drei Birdies gelangen.

Insgesamt 30 Spieler qualifizieren sich für die anstehende Tour Championship in Atlanta, dem dortigen Sieger winkt ein Preisgeld von zehn Millionen Euro.

 

Neuen Kommentar schreiben