Fritsch in Atzenbrugg vor dem Schlusstag auf Platz 37

Trotz verheißungsvollem Start in den dritten Tag konnte Florian Fritsch bei der Europa-Tour in Atzenbrugg keine Plätze gut machen. Insgesamt

vier Birdies macht er mit einem Bogey und einem Double-Bogey an Loch 16 zu nichte. Zwar spielte Fritsch mit einer 71 eins unter Par, verlor aber drei Plätze und liegt vor dem Schlusstag auf dem geteilten 37. Rang.

In Führung liegt mit insgesamt elf unter Par der Südafrikaner Zander Lombard. Trotz eines Triple-Bogeys an Loch neun noch eine 68 und hat damit einen kleinen Vorsprung von einem Schlag auf Ashun Wun. Der Chinese sorgte gemeinsam Marcus Kinhult aus Schweden für das Highlight des Tages. Beide spielten eine 65er-Runde und konnten damit einige Plätz gut machen.

Hinter Wun folgen der Franzose Gregory Bourdy und der Spanier Adrian Otaegui mit je 207 Schlägen. Kinhult liegt mit insgesamt 209 Versuchen auf dem siebten Platz.

 

Neuen Kommentar schreiben