Gal fällt zurück

Die deutsche Profi-Golferin Sandra Gal (Düsseldorf) hat sich beim LPGA-Turnier im kanadischen Vancouver um die Chance auf eine gute Platzierung

gebracht. Gal spielte auf der dritten Runde eine 75 und fiel mit insgesamt 219 Schlägen auf den geteilten 61. Platz zurück.

Carolin Masson (Gladbeck) hatte den Cut nach zwei Runden verpasst. In Führung liegen die junge Neuseeländerin Lydia Ko (18) und Candie Kung (Taiwan) mit jeweils 204 Schlägen.

 

Neuen Kommentar schreiben