Garcia gewinnt die AT&T Byron Nelson

Nach fast vier Jahren hat Sergio Garcia wieder ein Turnier auf der PGA Tour gewonnen. Der 36-jährige Spanier setzte sich

bei der AT&T Byron Nelson in Irving/Texas am ersten Extraloch gegen Brooks Koepka durch.

In der Vergangenheit musste der Spanier desöfteren den Kürzeren ziehen und mit zweiten Plätzen vorlieb nehmen wie bei der Players Championship 2015 oder der Honda Classic in diesem Jahr.

Doch diesmal hatte Garcia das Glück auf seiner Seite, da mit Jordan Spieth und Brooks Koepka die Führenden vor dem Finaltag schwächelten.

Auch Garcia selbst sprach nach seinem Sieg von einer nicht perfekten Leistung: „Ich habe heute definitiv nicht besonders gut abgeschlagen, hier und da einen Eisenschlag verpasst aber hervorragend gechippt und geputtet.“

Als einziger Deutscher trat Alex Cejka an, der jedoch den Cut verpasste. 

Neuen Kommentar schreiben