Golfprofi Fritsch in Rabat am Cut gescheitert

Florian Fritsch hat sich beim Europa-Tour-Turnier in Rabat/Marokko am zweiten Tag zwar deutlich verbessert präsentiert, den Cut nach zwei Runden

letztlich aber trotzdem verpasst.

Der 29-Jährige aus Heidelberg kam am Freitag mit 69 Schlägen ins Klubhaus und verpasste damit die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um zwei Schläge.

Beim Start am Donnerstag allerdings hatte Fritsch zuvor einen desolaten Eindruck hinterlassen. Der einzige deutsche Starter leistete sich sieben Bogeys und ein Doppelbogey. Bei keinem Loch blieb er unter Par, auf Rang 134 kam er schließlich ins Klubhaus.

Das Turnier ist mit 1,5 Millionen Euro dotiert. Nach dem zweiten Tag liegt der Italiener Francesco Laporta in Führung.

Neuen Kommentar schreiben