Größter Erfolg für Wood, Kaymer starker Siebter

Chris Wood hat im englischen Wentworth den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der Engländer schloss die PGA Championship mit

69 Schlägen an Tag vier ab und blieb insgesamt neun Versuche unter Platzstandard.

Martin Kaymer konnte seine starke Form von den ersten drei Durchläufen nicht ganz bestätigten und landete mit einer 73er-Runde letzten Endes auf einem geteilten siebten Platz. Marcel Siem beendete die Veranstaltung auf dem 52. Platz.

Einen überragenden Tag erwischte der Schwede Rikard Karlberg, der am Sonntag mit 65 Schlägen noch auf Rang zwei vorrücken konnte. 

Neuen Kommentar schreiben