Hideki Matsuyama zittert sich zum Sieg

Das wurde am Ende doch noch knapp. Hideki Matsuyama hat seinen großen Vorsprung auf der letzten Runde der Hero World

Challenge verteidigt und damit den Sieg auf den Bahamas eingefahren.

Der Japaner ging mit sieben Schlägen Vorsprung in den letzten Tag, musste zum Schluss aber doch nicht zittern. Schuld daran waren ein Doppel-Bogey und Bogey auf der 10 und auf der 14, wodurch der Vorsprung auf lediglich zwei Schläge gegenüber Henrik Stenon zusammenschmolz.

Der Schwede  spielte eine starke 68er-Schlussrunde und wurde Zweiter vor Matt Kuchar, Robbie Fowler und Dustin Johnson, die sich den dritten Platz teilten.

Tiger Woods erlebte ein durchwachsenes Comeback. Der Amerikaner landete in der Endabrechnung nur auf Rang 15 von 18 Teilnehmern.

Neuen Kommentar schreiben