Humble: Cejka disqualifiziert – Südkoreaner führt

Bittere Pille für Alex Cejka: Der Münchner unterschrieb nach der zweiten Runde des US-Turniers in Humble/Texas eine falsche Scorekarte und

wurde daraufhin disqualifiziert.

Zuvor spielte Cejka lediglich eine 76er-Runde, in der ihm hintereinander ein Double- und ein Triple-Bogey unterliefen. Zum Auftakt kam er auf eine 70. Damit verpasste der 46-Jährige ohnehin den Cut auf dem Par-72-Kurs.

In Front liegt zur Halbzeit des mit sieben Millionen Dollar dotierten Turniers Kang Sung. Der Südkoreaner steht bei insgesamt 128 Schlägen und führt damit deutlich vor den US-Amerikanern Hudson Swafford und Russell Henley, die jeweils auf 134 Schläge kommen. 

Neuen Kommentar schreiben