Kuala Lumpur: Alex Cejka schafft die Top 20

Nach dem guten Ergebnis in Las Vegas überzeugte Alex Cejka auch in Kuala Lumpur. Der Münchner beendete das CIMB Classic

auf dem 17. Platz und kassiert damit ein Preisgeld von gut 100.000 Dollar.

Am letzten Tages des Turniers in Malaysia spielte Cejka auf dem Par-72-Kurs eine 70 und kam somit auf insgesamt 273 Schläge.

Noch deutlich besser lief es für Justin Thomas. Der Youngster benötigte für seinen ersten Triumph auf der US-Tour 262 Schläge und hatte damit einen Schlag Vorsprung auf US-Masters-Sieger Adam Scott. Thomas sicherte sich mit dem Erfolg eine Prämie von 1,15 Millionen Euro.

 

Neuen Kommentar schreiben