Langer krönt sich zum Champions-Tour-Rekordsieger

Bernhard Langer krönte sich mit seinem vierten Gesamtsieg bei der Charles Schwab Cup Championship, dem Seniorenturnier der PGA, zum neuen

Rekord-Titelträger. Hierfür genügte dem 59-Jährigen ein zweiter Platz bei dem Turnier in schottischen Scottsdale. Für Langer ist es nach 2014 und 2015 der dritte Gesamtsieg in Folge auf der PGA Seniorentour.

In Socttsdale verpasste der Anhausener seinen fünften Sieg auf der diesjährigen Tour nur knapp. Mit insgesamt 197 Schlägen (13 unter Par) lag der Deutsche am Ende nur zwei Schläge hinter dem Amerikaner Paul Goydos (195).

In dieser Saison nahm Langer an 21 Events der Seniorentour teil, gewann davon vier und erreichte 18 Top-Ten-Platzierungen. Dementsprechend glücklich war er auch mit seiner Saison: „Die Saison war fantastisch. Meine schlechteste Platzierung war Rang 13, das hab ich in meiner ganzen Laufbahn noch nicht geschafft. Das ist echt unfassbar“, sagte Langer, der kürzlich noch an einer Knieverletzung laborierte.

„Ein Superheld“ 

Scottsdale-Sieger Goydos zollte dem Altmeister ebenfalls seinen Respekt: „Dieser Kerl ist ein Superheld. Eigentlich sollte er älter werden, aber er wird immer besser.“ Goydos verbesserte sich durch seinen zweiten Saisonsieg noch vom 23. auf den achten Platz in der Gesamtwertung.

Für Langer, der im Laufe der Saison bereits 3.016.959 Dollar (etwa 2,8 Mio. Euro) eingespielt hatte, gibt es für den Tourseig eine weitere Million Dollar (ca. 925.000 Euro) an Extra-Preisgeld oben drauf.

 

Neuen Kommentar schreiben