Langer schafft Cut sicher – Trio führt zur Halbzeit

Mit einer soliden Runde hat das deutsche Golf-Idol Bernhard Langer den Halbzeit-Cut bei der European Open in Bad Griesbach geschafft.

Gleich drei Spieler liegen nach dem zweiten Tag schlaggleich an der Spitze, ein deutsches Duo befindet sich in Schlagdistanz.

Seine bärenstarke 66er Auftaktrunde konnte Langer zwar nicht wiederholen, mit einer 71 zeigte sich der 58-Jährige aber immerhin solide und spielte somit Par. Zur Halbzeit liegt der zweifache European-Open-Sieger damit auf dem geteilten 24. Platz, lediglich fünf Schläge trennen ihn vom Führungstrio.

Nach seiner bärenstarken Auftaktrunde zeigte sich Langer auch am zweiten Tag in guter Verfassung und spielte eine solide 71er Runde. Ross Fisher, Graeme Storm (beide England) und Charl Schwartzel (Südafrika), satte zehn Schläge liegen die drei unter dem Platzstandard.

Auch die weiteren Deutschen machten auf den ersten beiden Runde positiv von sich reden, zwei davon liegen sogar unter den Top-10. Dank Runden von 66 und 69 Schlägen teilt sich Florian Fritsch den 8. Platz, einen Schlag mehr hat Maximilian Kieffer auf dem Konto. Der Düsseldorfer belegt damit den 15. Rang.

Ebenfalls den Cut geschafft haben Sebastian Sebastian Heisele (70+67) und Philipp Mejow (68+71). Beendet ist das Turnier jedoch für Moritz Lampert und Bernd Ritthammer, beide erlaubten sich an den ersten beiden Tagen insgesamt 145 Schläge.

Neuen Kommentar schreiben