Langer scheitert um Haaresbreite

Was für ein letzter Tag in North Carolina bei der SAS Championship! Bernhard Langer verpasst um wenige Schläge den ersten

Rang, dafür triumphiert Tom Lehman nach einem sensationellen Endspurt.

Am ersten Tag in Cary hatte sich Bernhard Langer direkt die ungeteilte Führung gesichert – kein Wunder also, dass der 58-Jährige sich am letzten Tag gute Chancen auf den Titel ausrechnete.

Einzig und allein die +1 am Moving Day stand dem im Weg, bis zum Finalsonntag. Langer spielte eine 68er-Runde und musste sich damit der Konkurrenz geschlagen geben. Mit insgesamt -5 teilte er sich letztlich doch nur Rang drei gemeinsam mit Kenny Perry.

Einen deutlich erfolgreicheren Tag verbuchte Tom Lehman. Der US-Amerikaner drehte zum Schluss auf, spielte Birdies auf Loch 15, 16 und 18 sowie einen Eagle auf die 17. Es reichte letztlich zu einer 65 und damit einer -7 in der Gesamtwertung.

‚Es macht einfach Spaß, die Putts so fallen zu sehen‘, jubelte der 56-Jährige im Anschluss. Er feierte bereits den neunten Titel auf der Champions Tour, wenn auch der letzten Triumph auf Juni 2014 datierte: ‚Es ist toll, wieder zu den Gewinnern zu sein.‘ 

Neuen Kommentar schreiben