Masson verbessert sich weiter

Caroline Masson (Gladbeck) hat sich beim US-Turnier in Mexiko-Stadt weiter verbessert und darf vor der letzten Runde auf eine Top-10-Platzierung

hoffen.

Die 26-Jährige spielte beim Lorena Ochoa Invitational eine 70 und rückte mit 214 Schlägen vom 16. auf den geteilten 11. Rang vor. Die Führung übernahm die Südkoreanerin Park In-bee (206) vor ihrer Landsfrau Kim Sei-young (209). 

 

Neuen Kommentar schreiben