Ordentlicher deutscher Auftakt in North Carolina

Zum Auftakt der mit 7,3 Millionen US-Dollar dotierten Wells Fargo Championship in Charlotte/North Carolina begannen die zwei deutschen Teilnehmer, Martin

Kaymer und Alex Cejka, mit ordentlichen Runden. Cejka blieb zwei Schläge unter Par, Kaymer einen. Die Führung teilen sich die Amerikaner Steve Wheatcroft und Andrew Loupe.

Cejka belegt auf dem Par-72-Kurs des Quail Hollow Clubs den geteilten 17. Platz mit 70 Schlägen. Ihm gelangen fünf Birdies, er leistete sich aber auch ein Bogey und ein Double Bogey. Kaymer wiederum kam auf 71 Schläge und ist damit auf Platz 30. Ihm gelangen drei Birdies, doch auf den Löchern 17 und 18 kamen dann auch noch zwei Bogeys dazu.

Vorne liegen derweil Wheatcroft und Loupe, die jeweils nur 65 Schläge auf der ersten Runde benötigten. Wheatcroft kam auf fünf Birdies, zwei Eagles, aber auch zwei Bogeys. Sein Landsmann spielte da etwas konstanter und legte sieben Birdies hin.

 

Neuen Kommentar schreiben