PGA Tour: Saunders führt bei Genesis Open

Sam Saunders führt das Teilnehmerfeld bei den Genesis Open in Kalifornien nach der ersten Runde an. Mit einer 64er-Runde ließ

er die Konkurrenz dank seiner sieben Bogeys hinter sich.

Der US-Amerikaner blieb damit sieben unter Par und liegt aktuell zwei Schläge vor den fünf Verfolgern um Dustin Johnson (USA) und Camron Percy (Australien).

Saunders sprach nach seiner Fabelrunde von seinem besten Durchgang auf der PGA Tour. Der Enkelsohn von Arnold Palmer spielte sich erstmals etwas aus dem Schatten seines Großvaters, betonte aber: „Ich muss mich nicht an der Karriere meines Großvaters messen. Das kann niemand.“

Cejka von Dunkelheit gestoppt

Jordan Spieth landete auf dem geteilten 30. Rang und blieb trotz eines 50 Fuß langen Putts an Loch 17 nur zwei unter Par. Jason Day kam nach 16 Löchern über den Platzstandard nicht hinaus, bevor die Dunkelheit den ersten Tag beendete.

Auch der Deutsche Alex Cejka konnte seine Runde nicht zu Ende spielen und stand nach 17 Löchern bei einem Schlag unter Par auf dem geteilten 51. Platz.

Neuen Kommentar schreiben