PGA-Tour: Thomas eröffnet mit Traumrunde

Justin Thomas hat beim PGA-Turnier in Honolulu zum Auftakt eine 59er-Runde gespielt. Der US-Amerikaner aus Louisville verbuchte auf dem Par-70-Kurs

zwei Eagles sowie acht Birdies. Thomas lag zum Abschluss des ersten Tages drei Schläge vor seinem zweitplatzierten Landsmann Hudson Swafford.

„Der Tag heute hat Spaß gemacht“, erklärte Thomas im Klubhaus. „Ich hatte einen richtigen Lauf. Die Birdies waren alle leicht, ich hatte keine langen Putts.“

Der 23-Jährige, der erst der siebte Spieler in der Geschichte der US-Tour ist, der eine 59 notieren durfte, unterstrich mit seiner starken Runde die Form der letzten Wochen. Erst am vergangenen Sonntag hatte er auf Hawaii das Tournament of Champions gewonnen.

Außer Thomas gelangen 59er-Runden bislang nur Al Geiberger (1977), Chip Beck (1991), David Duval (1999), Paul Goydos, Stuart Appleby (beide 2010) sowie Jim Furyk (2013).

Jordan Spieth aus den Vereinigten Staaten begann mit einer 65, der Engländer Justin Rose benötigte am ersten Tag einen Versuch mehr. Deutsche Teilnehmer sind auf Hawaii nicht am Start.

Neuen Kommentar schreiben