Popov beste Deutsche zum Start der US Open

Wechselbad der Gefühle bei den deutschen Damen. Während Sophia Popov eine strke erste Runde bei den US Open spielte, enttäuschten

Caroline Masson und Sandra Gal in San Martin.

Trotz eines Double-Bogeys und eines Bogeys auf den ersten sechs Löchern, kämpfte sich die Popov zurück und kam dank vier Birdies auf der neun, 12, 15 und 16 als geteilte 23. ins Klubhaus. Ein Bogey auf der 17 machte eine Platzierung unter den Top-11 zunichte.

Masson startete mit drei Bogeys zu Beginn ebenfalls schwach, konnte sich aber nicht nach vorne schieben. Mit einer Runde mit eins über Par darf die Gladbeckerin auf den Cut hoffen.

Diesen wird Sandra Gal nach einer katastrophalem 77er-Runde wohl verpassen. Mit gleich drei Double Bogeys auf den zweiten Neun steht die Düsseldorferin nur auf Rang 118.

Die Südkoreanerin Lee Mi-Rim geht mit drei Schlägen Vorsprung in Führung liegend auf die zweite Runde.

 

Neuen Kommentar schreiben