Portugal Masters: Ritthammer in den Top 10, Sullivan siegt

Zum Schlusstag gelang Andy Sullivan eine gute 66er-Runde, sodass der Engländer das Portugal Masters mit neun Schlägen Vorsprung überlegen vor

Chris Woods gewann.

Bei schwierigen Bedingungen überzeugte Bernd Ritthammer als bester Deutscher auf einem geteilten neunten Rang. Der 28-Jährige benötigte mit 273 Schlägen deutlich weniger als Martin Kaymer (282), der am Ende auf einem enttäuschenden 50. Platz landete. Maximilian Kieffer beendete das mit zwei Millionen Euro dotierte Turnier auf dem geteilten 44. Rang.

Marcel Siem, Florian Fritsch und Moritz Lampert waren bereits am Cut gescheitert und somit vorzeitig ausgeschieden.

Neuen Kommentar schreiben