Pretoria: Deutsches Trio formverbessert in Runde zwei

Der zweite Tag in Pretoria brachte für die deutschen Golfer gleich drei ordentliche Ergebnisse. Maximilian Kieffer verbesserte sich nach seinem

enttäuschenden 73er-Auftakt mit einer 66 auf den geteilten 28. Rang (139). Bei starken sechs Birdies unterlief dem Düsseldorfer nur ein Bogey.

Auch für Alexander Knappe und Bernd Ritthammer lief es im Vergleich zum Vortag besser. Der Paderborner Knappe kehrte mit einer 68 ins Klubhaus zurück und kommt damit auf insgesamt 140 Schläge, die ihn auf den geteilten 40. Platz brachten. Der Nürnberger Ritthammer spielte eine 70er-Runde (142 Schläge insgesamt). Er liegt auf Rang 63.

Einzig für Marcel Siem lief es aus deutscher Sicht nicht gut. Einer schwachen 78 am ersten Tag des European-Tour-Turniers folgte an Tag zwei eine 74. Er scheiterte damit am Cut.

Mit insgesamt 132 Schlägen liegen Alexander Bjork (Schweden) und Scott Jamieson (Schottland) zur Halbzeit gleichauf an der Spitze. James Morrison (England) folgt mit einem Schlag Rückstand.

Neuen Kommentar schreiben