Ritthammer und Lampert müssen bangen

Noch vor wenigen Tagen hatte Bernd Ritthammer in Portugal über eine Top-10-Platzierung gejubelt, nun muss der Nürnberger nach einer schwachen

ersten Runde in Hongkong um den Cut bangen.

Ritthammer startete auf dem Par-70-Kurs mit einer 73 und liegt damit auf dem 113. Platz. Ganze 76 Schläge benötigte Moritz Lampert für die 18 Löcher und schaffte er damit nur auf Rang 134.

In Führung liegen der Taiwanese Lu Wei-Chih und Andrea Pavan aus Italien mit jeweils 64 Schlägen. Justin Rose belegt bei der mit zwei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung mit 65 Schlägen derzeit Rang drei.

Sollten die beiden Deutschen am Cut scheitern, wäre die Saison für sie beendet. Für der Finalserie konnten sie sich ebenso wie Florian Fritsch nicht qualifizieren. Lediglich Martin Kayer, Marcel Siem und Maximilian Kieffer dürfen teilnehmen.

Als Nummer 16 der Geldweltrangliste ist Kamer sogar schon für den Höhepunkt in Dubai qualifiziert, Siem (Nr. 63) und Kieffer (Nr. 54) müssen darum noch kämpfen.

 

Neuen Kommentar schreiben