Schwacher Start für deutsches Quartett

Der Stopp auf der Europa-Tour in Woburn/England, scheint kein gutes Plaster für die deutschen Golfer zu sein. Moritz Lampert, Maximilian

Kieffer, Marcel Siem und Florian Fritsch verpatzten allesamt ihren Auftakt  und müssen nun um den Cut bangen.

Fritsch, Kieffer und Lampert liegen auf dem geteilten 99. Rang, da sie auf dem Par-71-Kurs jeweils 74 Schläge benötigten. Siem spielt ein noch unglücklicheres Golf und kehrte nach einer 77 als 116. ins Klubhaus zurück. Die Führung sicherte sich der Engländer Matthew Fitzpatrick mit 64 Schlägen. Dahinter lauert ein Quartett mit 65 Schlägen. Dem Sieger des Turniers winken über 671.550 Euro.

Neuen Kommentar schreiben