Schwacher Start für Kieffer und Siem

Maximilian Kieffer hat beim Event der European Tour im chinesischen Shenzhen einen schwachen Start erwischt. Der Deutsche spielte auf dem

Par-72-Kurs an Tag eins eine 73er-Runde und rangierte zum Zeitpunkt des Abbruchs wegen Dunkelheit nur auf einem geteilten Rang 69. Die Führung teilen sich aktuell Alexander Levy aus Frankreich und Lee Somin aus Südkorea. Beide Akteure absolvierten ihre Runde mit jeweils 66 Schlägen.

Beim mit 2,8 Millionen US-Dollar dotierten Turnier erwischte auch Kieffers Landsmann Marcel Siem keinen guten Auftakt. Nach 16 gespielten Löchern liegt Siem ebenfalls einen Schlag über dem Platzstandard und damit wie Kieffer auf dem geteilten 69. Platz. Beide Deutsche müssen folglich am zweiten Tag um den Cut bangen.

Die erste Runde wird am Freitagmorgen fortgesetzt, parallel beginnt auch der zweite Durchgang des Events in China.

 

Neuen Kommentar schreiben