Schwartzel weiter in Führung

Dominanz pur könnte man das nennen, was Charl Schwartzel in seinem Geburtsland bei der Alfred Dunhill Championship abliefert. Der Südafrikaner

überzeugt auch am zweiten Tag und führt weiter beeindruckend.

Ganze elf Schläge unter Par steht Schwartzel nach zwei gespielten Runde ist der Konkurrenz damit bereits weit enteilt. Auf dem zweiten Rang folgen Pablo Martin Benavides (Spanien), Benjamin Hebert (Frankreich), Joost Luiten (Niederlande) sowie Sterne Richard (Südafrika), die mit jeweils sechs unter Par allerdings nicht annähernd heranreichen.

Bester Spieler des Tages war allerdings nicht Schwartzel, auch wenn dieser nach der -6 vom ersten Tag eine erneut bärenstarke -5 ablieferte. Eddie Pepperell aus England sicherte sich mit -7 die deutlichste Verbesserung im Ranking. Christiaan Basson, noch Führender nach der ersten Runde, fiel allerdings mit einer +4 deutlich zurück.

Schwartzel schien das Grün im eigenen Land richtig gut zu liegen. Der Lokalmatador startete er direkt mit einem Birdie und ließ weitere folgen. Den einzigen Bogey leistete er sich an Loch sieben, dort hatte er bereits am Vortag Probleme gezeigt. Dennoch: Die Chancen stehen gut auf seinen ersten Sieg in der neuen European Tour.

 

Neuen Kommentar schreiben