Stenson bei US-Tour-Finale nach der ersten Runde vorn

Beim Finale der US-Tour hat sich Henrik Stenson nach der ersten Runde die Führung gesichert. In Atlanta benötigte der Schwede

für den Par-70-Kurs 63 Schläge und liegt somit zwei Versuche vor Paul Casey sowie drei vor Rory McIlroy.

Für den aktuellen Weltranglistenersten, Jason Day, lief Tag eins weniger zufriedenstellend. Der Australier verbuchte 69 Schläge und findet sich auf einem geteilten elften Platz wieder.

 

Neuen Kommentar schreiben