Titelverteidiger führt in Hawaii – Cejka schwach

Starker Auftritt von Titelverteidiger Patrick Reed! Der US-Amerikaner setzte sich nach Runde eins des Hyundai Tournament of Champions in Kapalua/Hawaii

mit acht unter Par an die Spitze des Leaderboards.

Ärgster Verfolger Reeds ist der Weltranglisten-Erste Jordan Spieth, der sich mit nur einem Schlag mehr an Position zwei setzte.

Mit Alex Cejka blieb der einzige Deutsche mehr als blass. Zwar spielte der 45-Jährige mit 72 Schlägen eins unter Par, liegt damit im Tableau aber abgeschlagen auf Rang 25.

 

Neuen Kommentar schreiben