US Open: Kaymer zittert sich zum Cut – Kieffer gescheitert

Martin Kaymer hat den Cut bei der US Open geschafft. Der Deutsche notierte am Samstagmorgen die zweite 73 in Folge

und qualifiziert sich dadurch bei insgesamt 6 über Par gerade so für das Wochenende im Oakmont Country Club. Kaymer landete mit 146 Schlägen auf Platz 57. Die Führung übernahm der US-Amerikaner Dustin Johnson mit 136 Schlägen.

Ein später Patzer war Schuld, dass es am Ende so knapp wurde. Kaymer verzog seinen Abschlag auf der 18 weit nach rechts. Mit dem zweiten Versuch gelang es Kaymer immerhin noch, ein Doppel-Bogey zu retten.

Für Maximilian Kieffer aus Düsseldorf ist das Turnier dagegen beendet. Der 25-Jährige enttäuschte auch bei seinem zweiten Major-Auftritt und verpasste wie schon bei der US Open 2014 den Cut. Einer 77 ließ Kieffer eine 78 folgen. Ebenfalls ausgeschieden ist überraschend auch der Weltranglistendritte Rory McIlroy aus Nordirland (148).

Neuen Kommentar schreiben