Woods Ex-Caddy: ‚Kam mir vor wie ein Sklave‘

Die privaten Skandale von Tiger Wods werfen nach wie vor einen Schatten auf die einstige Traumkarriere des Golfers. Nun ist

ein Buch seines Ex-Caddys erschienen, das die vergangenen Ereignisse neu beleuchtet. Dabei bleibt erneute Kritik nicht aus.

Caddy Steven Williams hat gegen Superstar Tiger Wood schwere Vorwürfe erhoben. In seiner Autobiographie „Out of the rough“ äußert sich der Neuseeländer zu den Folgen der außerehelichen Affären des US-Amerikaners sowie dessen Verhalten auf dem Kurs.

Williams berichtet, dass er im Jahr 2009 lange Zeit nichts von Woods Betrug an seiner damaligen Gattin Elin Nordegren gewusst habe. Trotzdem warfen ihm die Medien und die Menschen aus seiner ummitelbaren Umgebung Mitwisserschaft vor. „Ich war immer noch ein Freund in der Not und wollte zu ihm stehen, doch die Leute aus meiner Gemeinde kamen auf mich zu und meinten, ich hätte ihm geholfen oder davon gewusst.“

Besonders enttäuscht zeigte sich der Top-Caddie vom Verhalten seines einstigen Freundes. „Ich habe wiederholt bei Tigers Management angerufen, ein Statement herauszugeben, das mich entlastet“, so der 51-Jährige. „Aber sie haben nichts gemacht, weil viele Berater um Woods außereheliche Aktivitäten wussten und keine Schwierigkeiten haben wollten.“

„Aufrichtige Person“

Im März 2010 schickte Wood schließlich doch per Mail eine Entschuldigung an seinen langjährigen Partner. „Woods schrieb, als er sich auf gerade auf Entzug befand. Es war eine rührende und ehrliche Nachricht. Er sagte, er konnte mir nichts erzählen, weil ich so eine aufrichtige Person mit hoher Wertvorstellungen gewesen sei.“

Trotz der persönlichen Krise von Tiger Woods und dessen Probleme mit Sponsoren und den Medien, blieb Williams anfangs loyal und stellte Woods einen Verhaltenskodex auf. Doch Woods zeigte sich beratungsresistent, schmiss immer wieder Schläger in Richtung Tasche und Caddy. „Ich mochte es nicht, Tigers Schläger aufzuheben. Ich kam mir vor wie ein Sklave. Außerdem hab ich es gehasst, wenn er nach einem verpatzten Putt ins Loch gespuckt hat.“

Im Juli 2011 beendete Woods die Zusammenarbeit. Seit seiner Entlassung geht Williams, der mit dem US-Amerikaner zwischen 1999 und 2011 insgesamt 13 Majors gewann, mit dem Australier Adam Scott auf Tour.

Neuen Kommentar schreiben