Woods: ‚Gewinne Turniere und Majors‘

Tiger Woods hat mit dem Kapitel Golf noch lange nicht abgeschlossen. Der US-Amerikaner sieht sich auf einem guten Weg zurück zu

alter Stärke und wirft einen Blick in die Zukunft.

„Wo sehe ich mich in den nächsten zehn Jahren? Ich spiele weiter Golf auf dem höchsten Level, gewinne Turniere und Majors“, schrieb Woods ungeachtet seiner mittlerweile mehrmonatigen Verletzungspause auf seiner Internetpräsenz. Das Alter spielt für den US-Amerikaner dabei keine Rolle: „Wer mich kennt, weiß, dass ich im Kopf gelegentlich wie ein Fünfjähriger bin“, so Woods weiter.

Zwar fühle er sich mitunter „manchmal alt“, dennoch gebe es auch Tage, an denen er sich als Teenager sehe, so Woods weiter. Eben jene Diskrepanz zwischen Kopf und Körper bereite ihm im Gegenzug allerdings auch Probleme: „Ich bin auf der Suche nach der Mitte, nach der 40“, schrieb der 39-Jährige, der am 30. Dezember 2015 seinen 40. Geburtstag feiern wird.

Einsatz im Ryder Cup?

Einen Termin für seine Rückkehr auf die PGA-Tour gab Woods, der vor allem mit Rückenbeschwerden zu kämpfen hat und sich insgesamt drei Operationen unterziehen musste, jedoch nicht. Ein anderweitiger Einsatz wäre im Jahr 2016 allerdings garantiert.

Der US-amerikanische Ryder-Cup-Kapitän Davis Love III. berief Woods als einen seiner Assistenten für das Duell gegen Europa vom 30. September bis 2. Oktober in Minnesota. Ein Angebot, das die Legende zwiegespalten sieht: „Ich fühle mich geehrt, dass Davis mich als Assistent haben will, das ist eine ganz neue und aufregende Erfahrung für mich. Ich würde aber dennoch lieber selbst spielen“, erklärte die Woods, für den es die achte Teilnahme als Spieler wäre.

Neuen Kommentar schreiben