Zandvoort: Kaymer und Kieffer im Gleichschritt

Martin Kaymer und Maximilian Kieffer bewegen sich bei den KLM Open weiter im Gleichschritt. Wie am Donnerstag benötigten beide Deutschen

67 Schläge auf dem Par-70-Kurs im niederländischen Zandvoort. Alle anderen Deutschen sind am Cut gescheitert. An der Spitze ist mittlerweile der Däne Sören Kjeldsen alleiniger Führender, nachdem er seinen starken Vortag bestätigte.

Kaymer gelangen auf seiner Runde vier Birdies und ein Eagle. Hinzu kamen allerdings auch drei Bogeys. Kieffer wiederum kam auf vier Birdies und nur ein Bogey. Beide liegen somit mit je 134 Schlägen auf dem geteilten 19. Rang.

Die restlichen vier Deutschen im Turnier, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer, Moritz Lampert und Sven Strüver sind dagegen allesamt am Cut gescheitert. Bitter ist dies besonders für Ritthammer, der immerhin noch auf Par kam.

Ganz vorn liegt derweil Sören Kjeldsen, der wie am Donnerstag eine 64 spielte und am Freitag sechs Birdies hinlegte. Er führt mit 128 Schlägen. Einen Schlag mehr benötigten der Engländer Davis Horsey sowie der Australier Wade Ormsby.

 

Neuen Kommentar schreiben